gelesen: Jeden Tag ein Happy End – Devan Sipher

Wie laut kann die biologische Uhr eigentlich ticken? Wenn deine Eltern dich während eines Telefonats nach den Kindern aus der zweiten Ehe deiner zukünftigen Exfrau fragen, welcher du selbst bisher noch nicht begegnet bist, um sie überhaupt erst einmal zu deiner Frau zu machen, lautet die Antwort sicher: Ohrenbetäubend laut. Und wenn du dann auch… Weiterlesen gelesen: Jeden Tag ein Happy End – Devan Sipher

Von einem, der auszog die Mathematik zu revolutionieren

Heute möchte ich euch wieder ein Buch vorstellen, das mich die letzten beiden Tage begleitet hat. Ich hatte es schon eine ganze Weile auf meiner Wunschliste, bis es dann endlich und tatsächlich in den Warenkorb wanderte, um schließlich in meinem Briefkasten zu landen. Ich lese ja eine breite Spanne an Genres: Biografien, historische Aufarbeitungen, Thriller, die… Weiterlesen Von einem, der auszog die Mathematik zu revolutionieren

veni – vidi – vici Jedenfalls irgendwann

Eine der schönsten und schlimmsten Zeiten zugleich während unserer Studienzeit war eindeutig die, bis wir das Latinum endlich unser Eigen nennen durften. Ich hatte zu Schulzeiten, in der felsenfesten Überzeugung meiner jugendlichen Naivität, Spanisch als dritte Fremdsprache gewählt, da ich sicher niemals Latein brauchen würde. Gut, vom Spanischen ist heute lediglich ein überaus zweifelhaftes Grundvokabular verblieben, welches sich um das… Weiterlesen veni – vidi – vici Jedenfalls irgendwann

Balkonimpressionen & Lieblingsstücke 

Der Sommer hat es ja bisher vor allem mit Regen gut gemeint. Umso schöner, wenn es die seltene Gelegenheit gibt, den Salat auf dem Balkon zu genießen...mit einem neuen Lieblingsbuch: Shakespeare in 30 Sekunden. Ein wundervolles Buchkonzept, das ich schon von dem Buch Wissenschaftliche Theorien in 30 Sekunden kannte. Sobald ich das Buch zu Englands bekanntestem Dramatiker… Weiterlesen Balkonimpressionen & Lieblingsstücke 

Thees Uhlmann: Sophia, der Tod und ich

Thees Uhlmann schreibt ein Buch? Warum auch nicht? Dass er ein Händchen für schöne Texte hat, bewies er ja bereits mit seiner Band Tomte und auch mit zwei Soloalben. Wer von deutschsprachiger Musik angetan ist, der kam in den letzten Jahren nicht an den beiden Alben Thees Uhlmann und #2 vorbei. Letztlich war es auch das Lied Paris im… Weiterlesen Thees Uhlmann: Sophia, der Tod und ich

A home for my Vinyl – how to pimp my IKEA

Seit geraumer Zeit bin ich ja ein großer Anhänger des allmonatlichen Flanierens auf dem Saarbrücker Flohmarkt unterhalb des Schlosses. Da fand ich zum Beispiel auch diesen wunderschönen großen Globus und seinen putzigen kleinen Bruder, das kleine Glaskästchen und den Bilderrahmen, den ich bemalt habe und der seitdem prominent über meiner Couch hängt. Nun ist es… Weiterlesen A home for my Vinyl – how to pimp my IKEA